Kleines Einmaleins Typografie im Web

Dieser Artikel ist ursprünglich am 11. 08. 2011 erschienen.
Das ist eine ganze Weile her. Der Inhalt ist wahrscheinlich nicht mehr aktuell.

Wer eine Website oder ein Blog ins Leben ruft, muss sich zwangsläufig auch mit dem Thema Typografie befassen. Irgendwie muss der Text ja formatiert werden. Schriftarten gibt es wie Sand am Meer. Arial und Times sind jedem aus der Textverarbeitung vertraut. Aber wer hat jemals etwas von „Univers Light Condensed“ oder „Metroscript Swash“ gehört?
Die Entscheidung für eine Schrift und der richtige Umgang mit ihr ist keine einfache Aufgabe. Dieses Thema füllt ganze Bücher. Ich möchte mich hier auf ein paar wenige, praktische Tipps beschränken, die jeder einfach umsetzen kann.
»Weiterlesen bei www.bohncore.de

Dieser Artikel ist als Gastartikel in Ralf Bohnerts Blog Bohncore erschienen.

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

Kommentare, die nichts mit dem jeweiligen Artikel zu tun haben, oder die (weitgehend) inhaltslos sind und keinen Mehrwert für andere Leserinnen und Leser bieten, veröffentlichen wir nicht.

Ein Kommentar zu “Kleines Einmaleins Typografie im Web

Die Kommentare sind geschlossen.

Hinweise zum Datenschutz
Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.
Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt.
Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier.
Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.