We are all a little weird

“We’re all a little weird and life’s a little weird. And when we find someone who’s weirdness is compatible with ours, we join up with them and fall in mutual weirdness and call it love.”
Dr. Seuss

Zu verschenken: Ein Original-Netzialisten-Kaffeebecher

In den letzten Tagen war ich viel auf der Spreadshirt-Seite unterwegs. Eigentlich wollte ich nur ein „Fotomodell“ vom Kaffeebecher aus der Header-Grafik oben bestellen. Dann bin ich irgendwie hängengeblieben. Jetzt gibt es viele neue T-Shirts und vor mir stehen drei Netzialisten-Becher.

Davon brauchen wir eigentlich nur zwei, nämlich einmal das Linkshänder- und einmal das Rechtshänder-Modell. Den dritten, der heute überraschenderweise mit der Post kam, haben wir übrig. Ich vermute, ich habe aus Versehen eine Bestellung zu viel ausgelöst.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt habe ich mir gedacht: Vielleicht mag ja einer von Euch den Becher haben. Er kommt ganz kostenlos per Post an Eure Adresse. Einzige Bedingung: Schreibt einen Kommentar.
Was gefällt Euch an den Netzialisten, was nicht? Wie gefällt Euch das neue Design? Was wolltet Ihr uns schon immer mal sagen? Sucht Euch was aus ;o)
Sollte es mehr als ein Kommentar werden (was ich doch schwer hoffen will), entscheidet das Los.

Kommentarschluß ist Freitag, der 5. Juli 2013, 18 Uhr.

Fröhliche Weihnachtskarten gefällig?

Weihnachtskarten

Als Weihnachtsgeschenk für unsere Kunden gestalten wir jedes Jahr einen Satz Weihnachtskarten in fröhlichen Farben und mit optimistischen Mustern. 

Dieses Jahr haben wir 3 Sets à 6 Karten (DIN A6) übrig. Wer eines davon haben möchte, schreibt bitte bis zum 16. Dezember einen Kommentar zu diesem Beitrag. Dann gehen die Karten am Montag per Post auf den Weg. Der Versand ist kostenlos.
Wenn sich mehr als drei Leute melden, entscheidet das Los.

Also: Wer möchte fröhliche Weihnachtskarten?

Leser Fragen, die Netzialisten antworten (1)

Habt Ihr was gegen Facebook?

Jennifer V. fragt:

„Mir ist aufgefallen, dass ihr weder bei Facebook seid noch darüber schreibt. Ich würde gerne wissen warum und ob ihr etwas gegen Facebook habt und wenn ja was.“

Hallo, Jennifer,

das ist eine gute Frage. Mit diesem Punkt hadern wir schon ein ganze Weile, wir haben aber noch keine rechte Lösung gefunden. Es gibt drei Gründe für die Facebook-Abstinenz:

1. Kapazitäten
Es gibt dieses Blog, eine Website und unsere Twitteraccounts. Dies alles aktuell zu halten kostet Zeit. Zeit, die uns für andere Aktivitäten in sozialen Netzwerken fehlt.
Weiterlesen →