Flexbox jetzt! IE8 und IE9 und die Bremse im Kopf

Das Web entwickelt sich im Sauseschritt. Heute ist SVG das Grafik-Format der Wahl und die Flexbox-Methode bringt uns endlich flexible CSS-Raster ohne semantische Verrenkungen. Wenn da nicht die alten Browser wären.

So lange wir Code vorhalten müssen, den auch alte Browser lesen können, haben wir ein Problem. Wir müssten eine Menge Sachen doppelt schreiben, eine Version für moderne Browser und eine für die alten Herrschaften.

Das ist natürlich mühsam. Bevor ich mir die doppelte Arbeit mache, bleibe ich doch lieber bei den altbewährten Methoden. Floats und clearfixes können neue und alte Browser lesen. Wegen dem bisschen Semantik lohnt sich der Aufwand nicht.

Ist das nur eine bequeme Ausrede oder ist da was dran?
Weiterlesen →