Was macht eigentlich BuddyPress?

Dieser Artikel ist ursprünglich am 29. 08. 2012 erschienen.
Das ist eine ganze Weile her. Der Inhalt ist wahrscheinlich nicht mehr aktuell.

BuddyPress ist ein ganz normales WordPress-Plugin, also eine Erweiterung wie viele andere auch. Aber diese Beschreibung täuscht, denn BuddyPress kann noch viel mehr. BuddyPress ist eine sehr leistungsfähige, universelle Plattform, auf der sich jeder ein eigenes soziales Netzwerk auf der Basis von WordPress aufbauen kann.

BuddyPress funktioniert nicht ganz „out of the box“, man muss sich ein Stück einarbeiten und es ist einiges an Konfiguration zu leisten.
Hier ein paar Links zu guten Anleitungen (leider nur auf englisch):

Was BuddyPress bietet

BuddyPress erweitert Eure WordPress-Installation um folgende Funktionen:

  • Aktivitäten
    Mitglieder des Netzwerkes können die Aktivitäten (z.B. Kommentare) Ihrer Freunde oder Gruppen verfolgen
  • Profile
    Mitglieder bekommen die Möglichkeit, ein ausführliches Profil anzulegen, mit Informationen zu Freunden, Aktivitäten, Gruppen, Bio, Kontakt-Optionen und Vieles mehr.
  • Freunde
    Mitglieder können sich gegenseitig als Freunde hinzufügen. Dadurch können sie direkt miteinander kommunizieren und die Aktivitäten der Freunde im Blick behalten.
  • Private Messaging
    Mitglieder können sich gegenseitig private Nachrichten schicken, die nicht von anderen mitgelesen werden können.
  • Gruppen
    Mitglieder können Gruppen zu bestimmten Thema eröffnen oder bestehenden Gruppen beitreten

Alle Funktionen können frei kombiniert werden und über Erweiterungen ergänzt und erweitert werden. Auch viele WordPress-PlugIns funktionieren zusammen mit BuddyPress.

BuddyPress läuft sowohl auf Einzel-Installationen als auch auf Multisite-Installationen. Einziger Unterschied: Wenn man das Blog-Feature von BuddyPress nutzen will – also jeder angemeldete Nutzer bekommt sein eigenes Blog – dann braucht man eine Multisite-Installation. Logischerweise, denn ein Blog ist eine vollwertige Seite mit URL und allem Drum und Dran.
Wenn man BuddyPress auf einer Einzel-Installation nutzt, dann kann man seinen Mitgliedern folglich kein Blog anbieten.

BuddyPress könnt Ihr hier herunterladen, interessant ist auch der BuddyPress Codex und das Support Forum.