Rückblick Stockholm

Eine Woche meiner Sommerferien durfte ich in Stockholm verbringen. Auf den ersten Blick kam mir Stockholm nicht viel anders vor als München. Es sind die Details, die den Unterschied ausmachen. Ich bin viel zu Fuß gegangen und mit Bus, U-Bahn und Fähre durch die Stadt gefahren. Immer präsent war der Eindruck, dass es eine recht homogene Gesellschaft ist, die da miteinander lebt. 

Oft ging es bunt durcheinander, sei es bei Familienfeiern oder in geschäftlichem Umfeld. Menschen mit den unterschiedlichsten Wurzeln und Hautfarben schienen völlig selbstverständlich miteinander umzugehen. Es wirkte auf mich, als ob Integration und Diversity gelebte Realität sein können.

Das zeigte sich auch, als ich am ersten Tag unvermutet in den „Stockholm Pride“ geriet, also in die CSD-Parade in Stockholm. Regenbogenfarbige Zebrastreifen, große Plakate in der U-Bahn, Familienfest in der ganzen Stadt. Meine Erfahrung vom CSD hier in Deutschland ist leider mehr von leicht irritierten Blicken der Zuschauer geprägt. Als fröhliches Familienfest empfinde ich den CSD eher nicht. Weiterlesen →

Was sind Style Tiles?

Style-Tiles sind Collagen, über die man verschiedene Designstile veranschaulichen kann. So eine Collage bietet eine gute Entscheidungs- und Diskussionsgrundlage und ist relativ schnell zusammengestellt.

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir für jede Ansicht einer Webseite pixelgenaue statische Entwürfe gemacht. An diesen Entwürfen haben wir lange gefeilt, schließlich sollte alles stimmig sein.

Da wir mehrere Designs zu Auswahl vorgelegt haben, kostete dieser Arbeitsschritt viel Zeit und machte den größten Posten im Budget aus. Da letztlich nur ein Entwurf zum Zug kam,  landeten zwei von dreien im Papierkorb. Und damit ein großer Teil des Budgets für die Gestaltung auch.
Weiterlesen →

Warum es unsinnig ist, die WordPress-Version zu verbergen

Das Thema „WordPress und Sicherheit“ ist in aller Munde. Beinahe täglich tauchen neue Sicherheits-Rezepte für WordPress-Seiten auf. Viele davon sind – leider – ziemlich nutzlos und gehen von völlig falschen Vorstellungen aus. Dabei ist das Absichern von WordPress gar nicht so schwer, wenn man sich an ein paar einfache Regeln hält.


Der folgende Artikel ist eine Übersetzung von Konstantin Kovshenin’s Blogpost Don’t Hide the Fact That You’re Using WordPress
Konstantin lebt in Moskau und ist einer der führenden WordPress-Entwickler weltweit. (Thanks, Konstantin, for allowing me to translate your post)


Zurzeit gibt es eine Menge Blogartikel und Plugins, in denen die Autoren dazu raten, die Versionsnummer von WordPress zu verbergen. Oder man solle gleich ganz verschleiern, dass WordPress im Spiel ist. Leute, lasst es bleiben – es ist ziemlich sinnlos. Weiterlesen →