Einfach weitermachen

DON’T WORRY, DRIVE ON: Fossil Fools & Fracking Lies from MONSTRO on Vimeo.

Der Inhalt des Videos ist eine Animation zum Thema Peak Oil. Das ist die Tatsache, dass uns demnächst das Öl ausgehen wird.

Seit 2005 konnte die Ölproduktion nicht weiter gesteigert werden, die Förderquote begann langsam, aber stetig zu sinken. Die Nachfrage steigt aber immer weiter.
Eine Weile wird sich dieses Ungleichgewicht über immer höhere Preise ausbalancieren, aber schon sehr bald wird das nicht mehr funktionieren. Weiterlesen →

WordPress Premium-Theme anpassen – lohnt sich das?

Wir bekommen regelmäßig Projekte auf den Tisch, bei denen wir ein Premium-Wordpress-Theme an die Bedürfnisse eines Kunden anpassen sollen. Solche Themes sind unverschämt billig, wenn man die Preise mit den Kosten für eine individuell programmierte Seite vergleicht. Bei 12€ bis 80€ kann man nicht viel falsch machen.

Wir werden oft gefragt, wie aufwändig es denn ist, ein Premium-Theme anzupassen.
Die Antwort: Es kommt drauf an ;o)

1. Selbermachen oder Fachfrau suchen?

Wenn Du Dich ein bisschen mit PHP und CSS auskennst, hast Du gute Karten bei einem Premium-Theme. Das Anpassen kostet in diesem Fall „nur“ Zeit. Du solltest allerdings einige Trial-and-Error-Schleifen und ein gewisses Lernpensum einkalkulieren.

Wer sich in Sachen PHP-Code und CSS nicht sicher fühlt, sollte sich Unterstützung holen.

Weiterlesen →

Justin Tadlock’s „Unique-Theme“

Vorgestern hat Justin Tadlock, der Entwickler des WordPress-Frameworks Hybrid und kluger und versierter WordPress-Experte, ein spannendes Experiment gestartet. Er hat sein Unique Theme auf die Verkaufsplattform Themeforest gestellt, das streng nach den WordPress-Standards programmiert ist. – Moment mal, das soll spannend sein?!

Doch, ist es. Dazu muss man wissen, dass es seit einiger Zeit eine lebhafte Diskussion unter WordPress-Entwicklern gibt, die die schlechte Qualität von Themeforest-Themes beklagen. Natürlich schreiben nicht alle Autoren schlechten Code, aber doch ein großer Teil. Auf die Verkaufszahlen wirkt sich das nicht weiter negativ aus, denn die Kunden kaufen nach Optik. Alle Themes, auch die weniger guten, sind grafisch perfekt aufgemacht. Ob der Code etwas taugt, erkennt man leider erst nachdem man das Theme gekauft hat.

Dankenswerterweise beteiligt sich Themeforest an der Diskussion und man arbeitet daran, die Qualitätskontrolle zu verbessern. Aber das ist natürlich alles andere als leicht bei über 2000 Themes.

Weiterlesen →

Dreispaltiges Layout für Mobile First umsetzen

Bei dreispaltigen Layouts (Hauptspalte + 2 Sidebars links und rechts) läuft man im Responsive Design in ein Problem, wenn man mit einem Grid-System arbeitet. Wenn nämlich alle Elemente mit ‚float:left‘ nach links rutschen, müssen die beiden Sidebars im Template-Code über der Hauptspalte eingetragen werden.

In der Desktop-Ansicht stört das nicht weiter, der Betrachter kriegt von der Reihenfolge der Elemente im Code nichts mit.
Anders sieht das bei der Ansicht für Mobilgeräte aus. Hier sind die Spalten nicht mehr nebeneinander angeordnet, sondern alle Elemente sitzen untereinander. In der mobilen Ansicht tauchen also zuerst die beiden Sidebars auf und erst danach – viel weiter unten – kommt der Hauptinhalt. Und ist damit aus dem Blickfeld verschwunden.

Weiterlesen →