Datenschutz: Google Analytics per Klick deaktivieren

Das Verhältnis von Google zum deutschen Datenschutzrecht ist bekanntermaßen etwas angespannt. Um auf der sicheren Seite zu sein, muss man einigen Aufwand treiben.

So muss man einerseits sicherstellen, dass die IPs der Besucher anonymisiert werden, bevor sie von Google erfasst werden. Und man muss Hinweise zum Datenschutz auf die Webseite setzen. Jetzt geht das Spiel noch einen Schritt weiter.

In dem Blog datenschutzbeauftragter.info findet sich der Hinweis, dass man den Besuchern auch eine Möglichkeit anbieten muss, der Erfassung ihrer Daten durch Google zu widersprechen.

Dazu muss man auf die Seite, auf der die Informationen zum Datenschutz stehen, folgenden Text setzen:
Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:
[Link, der das GA-Script deaktiviert]

Weiterlesen Datenschutz: Google Analytics per Klick deaktivieren

Checkliste: Ich brauche eine Webseite

Ich wollte schon immer eine kleine Checkliste schreiben, die ich Kunden, die eine Webseite planen, an die Hand geben kann. Hier ist sie.
Es sind immer dieselben Fragen, die im ersten Gespräch auftauchen. Fragen, über die sich jeder/jede, der/die eine Webseite plant, in Ruhe Gedanken machen sollte.

  • Wozu brauche ich die Webseite?
    Tipp: Überlegen Sie, was Sie mit Hilfe der Webseite erreichen wollen.
    Zum Beispiel: Unter den Suchbegriffen X, Y und Z im Internet gefunden werden, Kunden eine Kontaktmöglichkeit bieten, Produkte/Referenzen darstellen, mit Kollegen vernetzen usw.
  • Welche Informationen kommen auf die Webseite?
    Tipp: Machen Sie eine Liste mit allen Informationen, die Sie zu Ihrem Thema anbieten können. Zum Beispiel: Texte, Bilder, Filme, Kundenstimmen, Referenzen, Leistungen usw.
  • Was davon interessiert meine Leser tatsächlich?
    Tipp: Fragen Sie Bekannte wonach sie suchen würden, wenn sie Ihre Webseite aufrufen. Vergleichen Sie das Feedback kritisch mit Ihrer Liste.

Weiterlesen Checkliste: Ich brauche eine Webseite

Das war das WPCamp Berlin 2013

wpcamp-2013Toll war’s, spannend war’s, viele nette Leute waren da. Das WPCamp Berlin 2013 war mal wieder eine richtig gute Veranstaltung – vielen Dank und großes Lob an das Orga-Team!

Natürlich habe ich viele Vorträge verpasst, aber die, die bei denen ich dabei war, haben viel Spaß gemacht und ich habe aus jeder Session was mitgenommen. Vor allen Dingen ganz viel vom „Spirit der Community“: Ich gehe jedenfalls beschwingt, inspiriert und voller Ideen wieder nach Hause.

Diese Sessions habe ich gesehen:

Keynote von Frank Bültge „WordPress im Enterprise Umfeld“
Torsten Landsiedel „Die Validierung in Zeiten von HTML5“
Caspar Hübinger „Das richtige Theme wählen“
Torsten Landsiedel und Ralf Wiechers  „Meta-Meet-Up-Session“

(Verlinkungen zu den Slides liefere ich nach)

Ein WP MeetUp für München

In der Meetup-Session entstand die Idee, ein WP MeetUp für München an den Start zu bringen. Na ja, die Idee hatte ich natürlich schon davor, aber die Session gab mir den letzten Schubs. Ich werde mich also in den nächsten Wochen intensiv darum kümmern, ein WP MeetUp München aufzubauen.
Ich halte Euch auf dem Laufenden hier im Blog und über Google+
Die Webseite ist schon da: www.meetup-muenchen.org Hier könnt Ihr vorerst nur Eure Mailadresse hinterlassen, wir sagen Bescheid, wenn’s was Neues gibt.

Weiterlesen Das war das WPCamp Berlin 2013