Em und rem – was ist der Unterschied?

Im CSS kann man die Schriftgröße in unterschiedlichen Einheiten angeben. Die bekannteste Größe sind Pixel. Aber daneben gibt es auch noch die Einheiten em und rem. Was hat es damit auf sich?

Pixel sind eine absolute Einheit. Das heißt, eine Überschrift, die die font-size 20px hat, hat immer genau diese Größe, nämlich 20 Pixel. Ganz gleich, was um sie herum passiert.
Wie groß eine Überschrift ist, die in 2.5em angegeben ist, kann man erst sagen, wenn man weiß, in welcher Umgebung sie steht. Denn die Einheit em bezieht sich auf den nächsthöheren Container.

Weiterlesen →

Home-Page Baukästen für kleine Budgets

Das ist ein guter Überblick über Home-Page-Baukästen, die es momentan für den deutschen Markt gibt.
Zitat aus dem Artikel von Ilja Zaglov:
„Homepage-Baukästen eignen sich für Menschen, die eine Webseite benötigen, aber keine eigenen Kenntnisse in diesem Feld haben und bei denen die Kosten für Freelancer oder Agenturen einfach nicht ins Budget passen.“
Auf mich macht Jimdo den besten Eindruck, aber lest selbst.
Homepage-Baukästen und ihr schlechter Ruf: 7 Anbieter im Test

Funktionen aus dem Parent-Theme im Childtheme deaktivieren

Selbstverständlich kann man auch eine eigene functions.php ins Childtheme tun und zusätzliche Funktionen einbauen. Zum Beispiel ein zusätzliches Menü und weitere Sidebars oder Widget-Areas.

Andersherum funktioniert es aber auch: Falls das Parent-Theme Funktionen hat, die man nicht haben will, kann man die über die functions.php im Childtheme deaktivieren. Hier ein Beispiel, wie man Sidebars, die man nicht nutzen möchte, aus einem Parent-Theme herausfiltert:

function remove_some_widgets(){

	// Unregister some of the TwentyTen sidebars
	unregister_sidebar( 'first-footer-widget-area' );
	unregister_sidebar( 'second-footer-widget-area' );
	unregister_sidebar( 'third-footer-widget-area' );
	unregister_sidebar( 'fourth-footer-widget-area' );
}
add_action( 'widgets_init', 'remove_some_widgets', 11 );

Quelle: Codex

Weiterlesen →

WordPress pflegen

Mit WordPress kommt man verhältnismäßig schnell zu einer schicken Webseite. WordPress ist ein CMS ist, also ein Redaktions-System, das Inhalt (Texte, Bilder), Design (WordPress-Theme) und Funktionen (Plugins) voneinander trennt. So ein System braucht Aufmerksamkeit.

Ein Redaktions-System ist eine komplexe Geschichte, es besteht aus unzähligen Dateien, die im Hintergrund herumwerkeln und Daten von A nach B bewegen.
Wie jede Maschine mit beweglichen Teilen kommt auch WordPress nicht ganz ohne Wartung aus. Die Software muss regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Weiterlesen →

Technology and us

Anything that is in the world when you’re born is normal and ordinary and is just a natural part of the way the world works. Anything that’s invented between when you’re fifteen and thirty-five is new and exciting and revolutionary and you can probably get a career in it. Anything invented after you’re thirty-five is against the natural order of things. Douglas Adams

Hello Cocoa!

Immer wenn es ein neues Theme bei Elmastudio gibt, juckt es mich in den Fingern. Da passt es gut, dass dieses Blog ziemlich genau vor einem Jahr zuletzt einen neuen Anstrich bekommen hat. Höchste Zeit, was zu tun.

Ich habe mich für das Theme Cocoa entschieden und über ein Childtheme angepasst. Ich habe Typografie und Farben angepasst, das Layout im Overlay ein bisschen verändert und einen zusätzlichen Widgetbereich unter dem Header eingebaut.

Cocoa-1070

Anleitung: Ein WordPress-Child-Theme anlegen

Dieser Artikel ist veraltet. Hier geht es zur neuen, aktualisierten Version

Ein WordPress-Theme an die eigenen Bedürfnisse anzupassen ist gar nicht so schwer. Den Löwenanteil der Anpassungen kann man über die CSS-Datei des Themes umsetzen. Bei WordPress hat diese Datei immer den Namen style.css, man findet sie auf der obersten Ebene des Theme-Ordners.

Das Stylesheet könnt Ihr einfach so bearbeiten, aber geschickter ist es, Ihr arbeitet mit einem Childtheme. Ein Childtheme ist ein kleiner Ableger des Original-Themes, das damit zum Parent (=Eltern)-Theme wird. Der Vorteil dabei: Das Eltern-Theme bleibt wie es ist und wird nicht angetastet. Wenn also mal etwas schiefgeht beim Basteln, dann ist nicht gleich das ganze Theme kaputt. Und wenn die Entwickler des Themes ein Update zur Verfügung stellen, könnt Ihr das Parent-Theme updaten, ohne dass Eure Anpassungen überschrieben werden.
Im Childtheme-Ordner liegen nur die Dateien, die tatsächlich verändert wurden. So ist es leichter, die Änderungen nachzuhalten.

Weiterlesen →

We are all a little weird

“We’re all a little weird and life’s a little weird. And when we find someone who’s weirdness is compatible with ours, we join up with them and fall in mutual weirdness and call it love.”
Dr. Seuss