Leserfrage: Widgets im Zuki-Theme

hallo zusammen,
ich habe das zuki theme.
nun möchte ich eine Seite einfügen mit einem neuen Thema, die in sich wie eine startseite aufgebaut ist, aber mit auf meinem Grundblog erscheint.
also, man kommt auf die normale startseite, dann klickt man im hauptmenü auf das NEUE THEMA und kommt auf diese Seite. die ist aber nicht mit fortlaufenden beiträgen, sondern eben wie die normale startseite aufgebaut.
dort will ich genauso widgets einbauen wie auf der normalen startseite. also mit sidebars, 1 spaltigen Artikeln, 2 und 3 spalten, artikelinhalt….
geht das überhaupt? und wenn ja, wie? danke für eure Antwort. Gruß emmalotta

Hallo, emmalotta,

So ganz einfach mit „Bordmitteln“ geht es leider nicht, denn die Startseite nimmt im Theme Zuki eine Sonderstellung ein. Nur dort werden die Front-Page-Widgets angezeigt. Alle anderen Seiten ticken anders.

Wenn Du Dir im Backend Deine Startseite anschaust, dann siehst Du ganz rechts unten unter „Attribute“, dass der Startseite ein spezielles Template zugrunde liegt, ein Template namens „Front Page“. Nur wenn das ausgewählt ist, wird die Startseite richtig (mit Widgets) dargestellt.
In diesem Front-Page-Template sind nämlich die Widgets eingebunden, die Du unter Design/Widgets in die dafür vorgesehenen Widgetbereiche einbauen kannst. Die Namen dieser Bereiche beginnen immer mit „Front Page“.

Der Aufbau der Startseite ist auf andere Seiten nicht übertragbar. Dazu müsste man weitere Templates bauen und dazu passende zusätzliche Widgetbereiche. Das wäre ein Eingriff in den Code, vom Backend aus ist das nicht machbar.

Ich hoffe, das war halbwegs verständlich. Wenn Du noch Fragen hast, schreib einfach einen Kommentar!

Schöne Grüße von Kirsten

Leserfrage: Weiterempfehlen-Link einbinden

Gibt es eine Möglichkeit, von einer WordPress-Seite aus einen Link „Weiterempfehlen“ mit entsprechendem Formular einzubinden? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Viele Grüße M.

Ich habe mal im Plugin-Verzeichnis unter dem Stichwort „tell a friend“ gesucht. Das ist die gängige Bezeichnung für die Funktion, nach der Du suchst.
Man bekommt eine ziemlich lange Liste mit vielen Plugins – dieses Plugin macht auf mich einen ganz guten Eindruck. Es ist zumindest aktuell und wird aktiv gepflegt. Ich habe es allerdings nicht selbst ausprobiert.

UPDATE:
Torsten und Tanja haben in den Kommentaren darauf hingewiesen, dass man auf einen „Tell A Friend“-Link lieber verzichten sollte. Es drohen Abmahnungen wegen unerlaubter Werbung. Man kann die Funktion zwar theoretisch nutzen, muss sich aber dabei so aufwändig absichern, dass das praktisch kaum umsetzbar ist.

Ich habe da ein Problem mit meinem WordPress-Theme…

WordPress ist auch für Einsteiger leicht zu lernen. Ein bisschen Zeit und Mühe muss man zwar aufbringen, aber man kommt relativ schnell zu ansehnlichen Ergebnissen. Auch ohne viel Coding-KnowHow. Doch manchmal liegt der Teufel im Detail.

Da hat man sich tapfer durchgekämpft, WordPress ist installiert, ein schickes Theme ist hochgeladen, aber von einem Moment auf den anderen geht es nicht mehr weiter. Wie sehr man sich auch bemüht, das Plugin, das man zuletzt geladen hat, zerschießt das Design oder es erscheinen plötzlich seltsame Fehlermeldungen. Als Anfänger ist man da schnell mit seinem Latein am Ende.

Jetzt wäre es schön, wenn man jemanden fragen könnte. Voilà, Google spuckt ruckzuck eine lange Liste mit WordPress-Dienstleistern aus. Die könnte man doch mal fragen – so teuer wird es schon nicht sein. Das Problem löst ein Profi sicher in fünf Minuten.

Weiterlesen →

Leser Fragen, die Netzialisten antworten (2)

Verschiedene Menüpunkte in der Navigation per CSS ansprechen

Andrea L. fragt:

„Ich quäle mich bereits seit längerem mit einem Problem herum, das vielleicht auch andere interessieren könnte.

Ich habe eine Seite mit WordPress erstellt. Diese Seite hat eine farbige Navigation. Sprich, jeder Menüpunkt (inkl. der submenüpunkte) erhält beim hover eine andere Farbe. Das lässt sich gut im CSS bewerkstelligen, indem jeder Punkt eine eigene class erhält (.menu-item-22 {…} zum Beispiel).

Das Problem liegt nun darin, dass die gewünschte Farbe des Hauptmenüpunktes wieder verschwindet, sobald die Seite (oder Unterseite) aktiv ist und auch, sobald das hover auf das Submenü gelenkt wird.

Da die einzelnen Hauptmenüpunkte unterschiedliche Farben haben, kann die farbliche Hervorhebung nicht mit .current_page_parent etc. gelöst werden, da sich das ja immer auf alle Navigationspunkte bezieht.

Es müsste also gezielt der „parent“ über das „child“ angesprochen werden – nur wie geht das?“

Hallo, Andrea,

Du kannst über CSS mehrere Elemente gleichzeitig formatieren. So kannst Du beispielsweise Links ansprechen, die in derselben Liste, aber in unterschiedlichen Zusammenhängen vorkommen.
Dazu musst Du die Elemente einfach nur hintereinander schreiben, getrennt durch ein Komma.

Weiterlesen →

Leser Fragen, die Netzialisten antworten (1)

Habt Ihr was gegen Facebook?

Jennifer V. fragt:

„Mir ist aufgefallen, dass ihr weder bei Facebook seid noch darüber schreibt. Ich würde gerne wissen warum und ob ihr etwas gegen Facebook habt und wenn ja was.“

Hallo, Jennifer,

das ist eine gute Frage. Mit diesem Punkt hadern wir schon ein ganze Weile, wir haben aber noch keine rechte Lösung gefunden. Es gibt drei Gründe für die Facebook-Abstinenz:

1. Kapazitäten
Es gibt dieses Blog, eine Website und unsere Twitteraccounts. Dies alles aktuell zu halten kostet Zeit. Zeit, die uns für andere Aktivitäten in sozialen Netzwerken fehlt.
Weiterlesen →