Datenschutz: Google Analytics per Klick deaktivieren

Dieser Artikel ist ursprünglich am 25. 11. 2013 erschienen.
Das ist eine ganze Weile her. Der Inhalt ist wahrscheinlich nicht mehr aktuell.

Das Verhältnis von Google zum deutschen Datenschutzrecht ist bekanntermaßen etwas angespannt. Um auf der sicheren Seite zu sein, muss man einigen Aufwand treiben.

So muss man einerseits sicherstellen, dass die IPs der Besucher anonymisiert werden, bevor sie von Google erfasst werden. Und man muss Hinweise zum Datenschutz auf die Webseite setzen. Jetzt geht das Spiel noch einen Schritt weiter.

In dem Blog datenschutzbeauftragter.info findet sich der Hinweis, dass man den Besuchern auch eine Möglichkeit anbieten muss, der Erfassung ihrer Daten durch Google zu widersprechen.

Dazu muss man auf die Seite, auf der die Informationen zum Datenschutz stehen, folgenden Text setzen:
Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:
[Link, der das GA-Script deaktiviert]

Damit der Besucher auch eine Rückmeldung bekommt, wenn er auf den Link klickt, kann man den Link folgendermaßen gestalten:

<a onclick="alert('Google Analytics wurde deaktiviert');" 
href="javascript:gaOptout()">Google Analytics deaktivieren</a>

Und noch ein Script

Damit der Link auch was tut, muss vor dem eigentlichen Google-Analytics-Script ein weiteres Script eingebunden werden. Um das Script nur auf der Seite zu laden, an dem der OptOut-Link steht, kann man das Script mit einer if-Abfrage umgeben.

EDIT: Das stimmt wohl so nicht. Das Script muss doch auf allen Seiten eingebunden werden. Siehe Kommentar von Torsten unten. Ich habe das Code-Beispiel entsprechend geändert.

<script type="text/javascript">// <![CDATA[
// Set to the same value as the web property used on the site
var gaProperty = 'UA-XXXX-Y';

// Disable tracking if the opt-out cookie exists.
var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty;
if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) {
  window[disableStr] = true;
}

// Opt-out function
function gaOptout() {
  document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/';
  window[disableStr] = true;
}
</script>

Bitte nicht vergessen, „UA-XXXX-Y“ mit jeweils zutreffenden der Google Analytics-ID zu ersetzen.

Es stellt sich die Frage, ob es den ganzen Aufwand noch wert ist. Es gibt ja durchaus Alternativen zu Google Analytics. Eine davon ist das PlugIn Statify von Sergej Müller. Ich habe das PlugIn jetzt auf dieser Seite installiert und Google Analytics deaktiviert. Da ich im Wesentlichen die Besucherzahlen beobachte und damit viele Features von Google Analytics gar nicht nutze, ist es  einen Versuch wert.


UPDATE: Hier noch zwei Links, mit Anleitungen, wie man datenschutzkonform mit Google Analytics arbeitet.

http://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/google-analytics-datenschutzkonform-einsetzen/
http://power-datenschutz.de/google-analytics-legal-verwenden/

Kommentare, die nichts mit dem jeweiligen Artikel zu tun haben, oder die (weitgehend) inhaltslos sind und keinen Mehrwert für andere Leserinnen und Leser bieten, veröffentlichen wir nicht.

7 Kommentare zu “Datenschutz: Google Analytics per Klick deaktivieren

  • Neben der Anonymisierung, der Aufklärung und dem Widerspruchsrecht ist dann ja auch noch der Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abzuschließen:
    http://rechtsanwalt-schwenke.de/google-analytics-rechtssicher-nutzen-anleitung-fuer-webmaster/

    Wenn ich die Kommentare in dem Hauptartikel richtig verstehe, und das Skript richtig lese, dann ist das Skript auf *jeder* Seite einzubinden und nicht nur auf der Impressumsseite, weil es dafür sorgt, dass das Tracking nicht stattfindet, wenn der Cookie existiert.

    Die function setzt den Cookie, das ist der Part, der nur auf der Datenschutzerklärungs-/Impressumsseite stehen kann.

    Das Skript darüber testet ob der Cookie gesetzt ist und deaktiviert ggf. das Tracking. Dieses Skript muss immer (also auf jeder Seite) vor dem GA-Skript stehen.

    Mit dem obigen Code würde aktuell das Tracking nur auf der Impressumsseite deaktiviert werden …

    • Ja, das war die Idee (Script nur auf der Impressumsseite einbinden, da wo der Link ist). Danke, Torsten, für Deine Hinweise. Das wird ja immer wilder…

  • Das hört sich ja gut an mit dem plugin Statify (das eigentlich genau das macht, was ich brauche), leider funktioniert das nur für nicht angemeldete Besucher. Ich habe aber einen Mitgliederbereich und würde gerne diese Daten erfassen.
    Gibt es da eine Alternative?
    Und ein zweite Frage: wir nutzen Universal-Analytics. Wie lassen sich denn dort die IP-Adressen der Besucher anonymisieren? Der Artikel: https://die-netzialisten.de/wordpress/wordpress-fur-anfanger-google-analytics-einbauen/ bezieht sich ja noch auf das „alte“ Analytics.
    Vielen Dank schon mal.
    P.S. Ich finde Ihren Blog sehr informativ :-)

    • Ja, das stimmt, Statify zählt nur die nicht angemeldeten Besucher. Das passt insofern, als man üblicherweise die eigenen Besuche im Blog, die anfallen, wenn man sich ins Backend einloggt, nicht mitzählen möchte. Für Ihren Fall ist das natürlich genau verkehrt herum.
      Ich würde sagen, dass Sie dann mit Statify nicht weiterkommen. Sie brauchen ein Tool, bei dem Sie wählen können, ob angemeldete Besucher mitgezählt werden oder nicht.
      Das ist die Krux bei einfachen Lösungen, es sind nur die Funktionen drin, die die Mehrzahl der Nutzer braucht, die speziellen Funktionen fehlen dann zwangsläufig.
      Zu Ihrer Frage zu Universal Analytics habe ich hier eine Information gefunden: http://kress.it/2013/08/google-universal-analytics-anonymize-ip/

      • Herzlichen Dank, Kirsten.
        das mit der anonymen ip sollte schon mal geklappt haben…
        Mit dem Tool, da muss ich halt mal ein wenig weitersuchen.
        Vielen Dank
        Cordula

      • Hallo Kirsten,

        Welche Information zu Universal Analytics und anonymer IP haben Sie denn gefunden. Oder finde nur ich den Link nicht?

        Vielen Dank für die vielen, toll aufbereiteten Informationen.

        Herzliche Grüße
        Jens

Die Kommentare sind geschlossen.