WordPress wird 4.0

Dieser Artikel ist ursprünglich am 05. 09. 2014 erschienen.
Das ist eine ganze Weile her. Der Inhalt ist wahrscheinlich nicht mehr aktuell.

Gestern, am 4. September 2014 war es so weit, eine neue Version von WordPress ist erschienen. Das Update trägt die Versionsnummer 4.0 und den Spitznamen „Benny“ nach dem Jazz-Klarinettisten Benny Goodman.

Auch wenn mit der vier eine neue Zahl vor dem Punkt steht, WordPress 4.0 ist eine lineare Weiterentwicklung von WordPress 3.9. Die Entwickler arbeiten einfach weiter, große Umbrüche und radikale Änderungen gibt es nicht.

Dafür jede Menge kleiner und feiner Arbeitserleichterungen. So kann man nun endlich schon im Editor sehen, wie ein per Link/URL eingebettetes Video oder eine Audiodatei aussieht. Bisher musste man sich mit einem hässlichen Platzhalterbild begnügen.

Was mit besonders gut gefällt: Das Editorfenster wird automatisch größer während man schreibt. Bisher verschwand der Text ab einer gewissen Länge aus dem Blickfeld und man musste das Editorfenster per Hand größer ziehen.