Ich habe da ein Problem mit meinem WordPress-Theme…

Dieser Artikel ist ursprünglich am 05. 12. 2013 erschienen.
Das ist eine ganze Weile her. Der Inhalt ist wahrscheinlich nicht mehr aktuell.

WordPress ist auch für Einsteiger leicht zu lernen. Ein bisschen Zeit und Mühe muss man zwar aufbringen, aber man kommt relativ schnell zu ansehnlichen Ergebnissen. Auch ohne viel Coding-KnowHow. Doch manchmal liegt der Teufel im Detail.

Da hat man sich tapfer durchgekämpft, WordPress ist installiert, ein schickes Theme ist hochgeladen, aber von einem Moment auf den anderen geht es nicht mehr weiter. Wie sehr man sich auch bemüht, das Plugin, das man zuletzt geladen hat, zerschießt das Design oder es erscheinen plötzlich seltsame Fehlermeldungen. Als Anfänger ist man da schnell mit seinem Latein am Ende.

Jetzt wäre es schön, wenn man jemanden fragen könnte. Voilà, Google spuckt ruckzuck eine lange Liste mit WordPress-Dienstleistern aus. Die könnte man doch mal fragen – so teuer wird es schon nicht sein. Das Problem löst ein Profi sicher in fünf Minuten.

Zuerst die schlechte Nachricht

Wir bekommen viele solcher Anfragen, in denen es um ein einzelnes, kleines Problem in einer WordPress-Installation geht. Auch wenn wir vielleicht tatsächlich nicht lange brauchen würden um das Problem zu lösen, dauert es in der Regel zu lange, bis wir die Stelle(n) gefunden haben, wo das Problem liegt. Diese Zeit können wir aber nicht in Rechnung stellen. Auch die Zeit, die in die Organisation des Auftrag fließt (Angebot, Mails, Backup etc.), steht in einem ungünstigen Verhältnis zum Arbeitsaufwand.

Eine Zusammenarbeit mit einem Dienstleister lohnt sich deshalb erst ab einer gewissen Schwelle. Wenn also nicht nur eine einzelne Kleinigkeit zu tun ist, sondern ein bisschen mehr. Dann erst stehen die Kosten für das organisatorische Drumherum in einem vernünftigen Verhältnis zur Arbeitszeit.

Und jetzt die gute Nachricht

WordPress als Open-Source-Projekt wird von einer großen Community getragen. Dort finden sich viele nette, hilfsbereite Menschen. Das deutsche WordPress-Support-Forum zum Beispiel ist eine gute Anlaufstelle für WordPress-Fragen aller Art. Im englischsprachigen Raum ist wordpress-stackexchange.org eine gute Adresse. Hier gibt es buchstäblich die Antwort auf alle Fragen.

Und auch hier im Blog  könnt Ihr Eure Frage zu WordPress und CSS stellen. Gute Chance, dass wir Ihre Frage in einem der nächsten Beiträge beantworten. Eine Antwortgarantie können wir allerdings nicht geben.

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

Kommentare, die nichts mit dem jeweiligen Artikel zu tun haben, oder die (weitgehend) inhaltslos sind und keinen Mehrwert für andere Leserinnen und Leser bieten, veröffentlichen wir nicht.

Ein Kommentar zu “Ich habe da ein Problem mit meinem WordPress-Theme…

  • Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

Die Kommentare sind geschlossen.